Montag, 2. März 2015

Ein Mammutprojekt

Schon lange wollte ich eine Patchworkdecke nähen. Als der Stoffmarkt dann im September in Würzburg Halt gemacht hat, überzeugte mich eine Freundin, dass das Quadrate zuschneiden kein Mensch braucht :D
Also habe ich ziemlich viele zugeschnittene Quadrate und ein passenden Vlies zur Füllung gekauft.
Dann mussten diese Teile aber erst einmal gut lagern - die Zeit war wohl noch nicht reif ;)

Irgendwann begann ich dann mit der Überlegung, wie die Quadrate wohl am besten gelegt werden könnten und begann mit dem Nähen.

Aber scheinbar war der Stoff noch nicht gut genug abgehangen, so dass ich nochmal eine zwei Monatspause einlegte...

Im Februar beklagte mein Mann dann die Tatsache, dass wir nur eine Decke am Sofa haben (die meistens von mir belegt wurde - ich bin halt eine Frostbeule) und so konnte ich mich endlich aufraffen, die Decke fertig zu nähen.
Ich sag euch: Gott sei Dank habe ich diese Quadrate nicht alle selber schneiden müssen!

Ich bin auch so echt stolz auf mein Werk :)

Schon frühzeitig stand fest, dass die Unterseite aus Flanell werden sollte. Da der Preis für fünf Meter Flanell aber meine finanziellen Vorstellungen "leicht" sprengte, habe ich einfach eine gute Flanellbettwäsche in Übergröße gekauft (155x220) und diese zerschnitten. Da blieb dann noch genug Stoff für den Rand und das Binding.

Und soooo kuschelig :)

So. Jetzt aber die Bilder:


Aufrollen, nähen, quetschen, ziehen ...


 <3


 Ich musste mich komplett strecken um die Decke hochzuhalten.
Sie hat eine endgültige Größe von ca 1,52 mal 2,18.


Ich geh mal kuscheln :)

Liebe Grüße
Sabine

Mädelskram

Und dann hat da noch eine liebe Kollegin und Freundin ein Mädchen bekommen, das ich gleich benähen musste / durfte / wollte. Ok - ich gebs zu - ich hab mich etwas aufgedrängt ;)

Beide Male gabs einen Regenbogenbody, den ich ohne Unterteil genäht habe, dafür sind die Seiten begradigt und etwas ausgestellt.
Die Hose ist eine 10 Min Leggins von Mopseltrine.


 Einmal als Testversion in Gr. 74



Und die endgültige Fassung in Gr. 62.
Die Applikation hab ich aus einer Ottobre abgezeichnet und verwendet.
Dazu gabs noch Stulpen.

So süß, das hat wirklich riesen Spaß gemacht <3

Sabine

und noch mehr Herzbuben...

sie haben sich irgendwie vermehrt... ich weiß auch nicht genau, wie das bei Jungs jetzt passieren konnte.



Mit Kapuze in Gr. 92 und in Gr. 116


 Diese sind ja schon bekannt (siehe letzten Post)


Ja, ich weiß, da ist ein Fleck - aber: Hallo? Die Pullis werden einfach oft getragen und sauber sind nie alle ;)
Einer fehlt auch, von dem gibts hier noch Tragebilder:




Ich mag den Schnitt einfach. Der passt gut und mit dem Kragen schaut das einfach cool aus :)

Liebe Grüße
Sabine

Montag, 24. November 2014

Meine Herzbuben

Hallihallo

zum Nähen komm ich eher als zum Posten, deshalb gibt es jetzt mal einen ganzen Schwung Herzbuben nach dem Schnitt von Fred von Soho. Eine Lieblingsbuxe ist auch dabei :)



Zum Ausprobieren nähte ich einen einfachen grünen Sweat-pulli in Gr. 86, der direkt gut passte :)

Da mein Großer (Gr. 116) auch manchmal was "Cooles" braucht, gabs danach einen Herzbuben aus Jersey. Ich hatte noch ein Stückchen dieses großartigen neongrünen Jerseys, was mich direkt auf ein Laserschwert brachte. Den Schriftzug habe ich dann mit der Nähmaschine "aufgemalt".

Da ich es auch gerne mag, wenn meine Jungs mal ähnliche Sachen tragen und ich noch viel hellblauen Sweat hatte, gab es für beide noch einen hellblauen Kuschelpulli.
Für Moritz konnte ich so endlich mal die Elbritter verwenden.



Ich hab auch noch einige wunderschöne und zuckersüße Bügelapplikationen, die ich möglichst schnell verwenden muss, bevor der Zwerg aus diesem Alter auch schon wieder draußen ist. :)
Deshalb also ein Tigerpulli und eine Cord-Lieblingsbuxe. Diese ist für meinen Zwerg mit den "stabilen" Oberschenkeln aber etwas sehr schmal. Die nächste mache ich breiter und etwas kürzer. Insgesamt ist das aber ein schöner, schnell genähter Schnitt.



Liebe Grüße!!
Sabine

Montag, 29. September 2014

Finale ohohhhhh

Mein Herbstkind ist bekleidet und sehr glücklich!! :)

(Ebenso wie ich. Ich liebe dieses Gefühl, nach dem Nähen total zufrieden zu sein.)


Wie bereits im letzten Post angekündigt (zum Glück mach ich bei diesem Sew-along mit, sonst käm ich gar nicht zum Posten - obwohl ich durchaus auch manchmal nähe), ist die Jacke fertig und passt wunderbar.

Die Ärmel sind ein kleines bisschen zu knapp, aber wahrscheinlich werde ich das nochmal ändern und die innenliegenden Bündchen durch engere und längere ersetzen.

Jetzt kommt erstmal die Trage-Bilder-Flut. Viel Spaß!!!



 Die Idee für die Rakete habe ich ja von hier *klick*. Vielen Dank nochmal für die Inspiration :)






In die Tasche unten habe ich noch eine kleine Schlaufe eingenäht, an die ich einen kleinen Raumfahrer an einem Band hängen wollte. Leider habe ich bisher noch nicht die passende Applikation für dieses Vorhaben gefunden. Auf dem ganzen Stoffmarkt habe ich keinen einzigen Raumfahrer gesehen (einen Fußballer hab ich auch gesucht, aber auf meine Frage danach kam: "Holland und Fußball ... puh ... reden wir nicht darüber" :D )



Hier sieht man nochmal die innenliegenden Ärmelbündchen. Ich habe diese Anleitung dafür genommen und es hat wunderbar geklappt. Sie sind nur ein bisschen zu weit und mir auch nicht lang genug, aber das kann ich ja noch ändern :)

Nochmal alles zum Mitschreiben:
Schnitt: French Drops Ottobre 4/14
Stoff: Baumwolle von Alles-für-Selbermacher
Stepper für die Ärmel aus dem heimischen Vorrat
Kuschelfleece für das restliche Futter und Bündchenstoff vom örtlichen Stoffdealer
Applis: selbstgemacht (Jersey), Reflektorsterne von irgendwo... (waren schon im Fundus) und die Raumfahrer-/Raketenapplikation von hier


Vielen, vielen Dank für eure lieben und hilfreichen Kommentare und vielen Dank liebe Bea, dass du dieses Herbstkind-Sew-Along auf die Beine gestellt hast.
Hier seht ihr all die anderen tollen Jacken, die dieses Jahr beim Sew along entstanden sind.

Viele liebe Grüße
Sabine




Freitag, 19. September 2014

Herbstkind-Sew-along

Einblick ... Der letzte Feinschliff

Ich bin schon faaaast fertig ...
meine Jacke ist erkennbar und es fehlt nur noch der Feinschliff ...
 
 
ich wage ja fast zu behaupten: ICH BIN FERTIG!!!! :)

Oleoleole :D
 
Ich hab meinen ersten kinderfreien Vormittag nicht wie geplant für den Hausputz oder die Arbeit genutzt, sondern die Jacke genäht. Hach, hat das Spaß gemacht. Vier Stunden am Stück nähen! Bei Tageslicht! Ohne, dass jemand was von einem will! Ohne dauernd auf die Uhr schaun zu müssen!

Ein winzigkleines Detail fehlt bei der Jacke noch, aber ich weiß auch nicht, ob ich das so schnell auftreibe. Mal schauen.
 
Die Jacke wird schon voller Stolz getragen und ich bin auch echt stolz auf das Teil. Sie ist großartig geworden.
Der Schnitt "French Drops" aus der Ottobre war gar nicht so schwierig, nur der Kragen hat mich etwas genervt. Ich hab für mein 107m großes Kind Gr. 116 mit ca 1 cm NZ zugeschnitten aber dann ca 1,3 cm NZ weggenäht. Die Ärmel hab ich entsprechend angepasst und innenliegende Bündchen hingenäht. Jetzt passt sie sehr gut, nur die Ärmel sind etwas knapp, aber das könnte ich durch das Bündchen ja notfalls noch ändern.
 
Heute gibts aber nur ein paar Ausschnitte und Entstehungsbilder, damit am Finale noch was zum Zeigen da ist :)
 


 

Das ist die zu diesem Zeitpunkt noch unvernähte Vorderseite der Jacke. Die Rakete ist auch gleichzeitig die Tasche mit zwei Seiteneingriffen.


 
Mann, ich freu mich schon richtig darauf, euch die ganze Jacke zu zeigen :)
Liebe Grüße und schaut euch doch auch mal die tollen Werken der anderen Näherinnen an *hier*

Sabine
 
 

Dienstag, 9. September 2014

Herbstkind - Einblick

Einblick ... Hab ich schon angefangen ?

Ich habe schon den Stoff gewählt ... bestellt oder er ist noch gar nicht da ...
Habe mich für einen Schnitt entschieden ... oder kann mich nicht entscheiden ...
Habe bereits zugeschnitten oder das Schnittmuster liegt bereit ...

Ja!

:)

Ich habe den Stoff gewählt: dunkelblaue Baumwolle, grauen Kuschelfleece und grauen Stepper für die Arme (damit es besser flutscht) 
Die Baumwolle ist von Alles für Selbermacher, der Fleece vom Stoffdealer von hier, der Stepper von irgendwo - war noch ein Rest vom letzten Jahr

Außerdem gibt es allerhand Stoff(reste) für die Applikationen. Alles wird blau und silber. Evtl. wird das Ufo andersfarbig. Mal sehen.




Ich habe mich für einen Schnitt entschieden: Nach wie vor die "French Drops" aus der aktuellen Kinderottobre. Allerdings ohne das Zugband oben und mit innenliegenden Bündchen nach dieser Anleitung *klick*

Habe bereits zugeschnitten: Ja :)

Am aufwändigsten werden wohl die Applikationen werden. Der Herr wünscht sich eine Weltraumstation und eine Rakete usw. Ich habe diese unfassbar tolle Rakete gesehen und nach einer kurzen Rücksprache, ob ich die Idee klauen darf, gleich die Applis dazu bestellt :)
Die Rakete kommt bei mir auf die Vorderseite und soll auch noch mit einer Tasche verbunden werden. (Eine Herbstjacke ohne Tasche für Hände und Kastanien geht doch gar nicht, oder?)

Auf die Rückseite kommt eine Raumstation und diverse Sterne und Planeten. Als Vorlage habe ich das Raumdock aus Star Treck genommen, wobei die Entscheidung vor allem wegen des einfachen Umrisses entstand... :)

Auf einen Ärmel kommt dann noch ein Ufo. 



Das ist zumindest der Plan...

Mal sehen, wie weit ich damit noch komme. Gerade hab ich hier ein krippen-eingewöhnungs-Kind und ein nicht mehr fiebriges, aber dennoch nicht im Kindergarten-Kind.

Aber es wird :)


Liebe Grüße
Sabine